Kleintiere

Wege und Plätze

Kräuter

Rasen

BlütengemüseGarageBlüten- und ZiersträucherFrucht- und HülsengemueseWurzel-, Stängel- und ZwiebelgemüseBlatt- und KohlgemüseBeerenobstBeerenobstStaudengewächseZimmerpflanzenSchalenobstSteinobstKernobstKräuterNadelhölzerWeinRosengewächseRosengewächseDachbodenWasserKücheWohnzimmerBadezimmerSchlafzimmerKellerRasenWege und PlätzeWege und PlätzeBalkonblumen, KübelpflanzenBalkonblumen, KübelpflanzenHecken LaubHecken NadelnKompost/BioabfälleKleintiergehege

Winter

Dezember

Der Dezember bietet traditionell kaum Platz für Pflegemaßnahmen im Garten. Die Aufmerksamkeit gilt in diesem Monat mehr dem Haus mit seinem Adventschmuck und der Vorbereitung auf Weihnachten. Vielleicht steht ein Buch über Gartenpflege oder -gestaltung auf der Wunschliste?

WAS ES IM DEZEMBER ZU TUN GIBT:

  • Regelmäßige Kontrolle der Zimmerpflanzen und Winterquartiere auf Anzeichen von Schadorganismen.
  • Regelmäßige Kontrolle/Nachfüllung von Köderstationen gegen Nager.
  • Bei Schnee- oder Windbruch, Verstreichen anfallender Wunden.
  • Kontrolle/Ergänzung von Frostschutzmaßnahmen.

JÄNNER

Statistisch gesehen ist der Jänner im langjährigen Durchschnitt der kälteste Monat des Jahres. Frostperioden sowie Schnee lassen wenig Spielraum für Arbeiten im Garten. Eine erfolgreiche Gartensaison will dennoch gut vorbereitet sein und diese Planungen können jetzt durchgeführt werden.

WAS ES IM JÄNNER ZU TUN GIBT:

  • Winterschutz bei frostempfindlichen Pflanzen kontrollieren bzw. erneuern.
  • (Kübel)pflanzen im Winterquartier regelmäßig auf Schädlinge und Wasserbedarf kontrollieren.
  • Sträucher und Zierbäume von zu großen Schneelasten befreien.
  • Zimmerpflanzen aufgrund der verstärkten Heizperiode vermehrt auf Schädlinge kontrollieren.
  • Altes Saatgut durchsehen und evtl. neues Saatgut bestellen oder auf die Einkaufsliste setzen.
  • Immergrüne Pflanzen (Buchs, Thujen, Rhododendren) in schneearmen Wintern an frostfreien Tagen bewässern.

Februar

Der Februar ist wettertechnisch ein schwieriger Gartenmonat. Oftmals wechseln sich Tage/Nächte mit frostigen Temperaturen mit durchaus frühlingshaften Tagen mit Sonne und Temperaturen jenseits von 10 Grad ab. Manche Gartenarbeit oder vorbereitende Pflegemaßnahmen (z.B. Baumschnitt) könnten jetzt schon vorgenommen werden. Aber General Winter kann jederzeit wieder mit Eis und Schnee ausrücken.

WAS ES IM FEBRUAR ZU TUN GIBT:

  • Pflanzenschutzmittelschrank durchsehen bzw. kontrollieren.
  • Aufgestellte Nagerköderboxen in Keller, Garage und Geräteschuppen auf Inhalt kontrollieren und bei Bedarf Köder ergänzen.
  • Aufgetretene Frostschäden an Gehölzen ausschneiden und Wunden versorgen.
  • Vorbeugende Pflanzenschutzmaßnahmen gegen die Pfirsichkräuselkrankheit ergreifen.
  • Nahrungsmangel lässt Wühlmäuse verstärkt an Wurzeln nagen. Bekämpfungsmaßnahmen einleiten.
  • Erste Austriebsspritzungen gegen überwinternde Schädlinge an Zier- und Obstgehölzen durchführen.
 

Raider® Mausbox Duo

- wiederverwendbar;
- Form passt gut in Ecken und auf Laufwege der Nager

Weitere Informationen!

Naturid GelbTafel

Zum Abfangen und zur Kontrolle von fliegenden Schadinsekten in Topfpflanzen und im Blumenfenster.

Weitere Informationen!