Kleintiere

Wege und Plätze

Kräuter

Rasen

BlütengemüseGarageBlüten- und ZiersträucherFrucht- und HülsengemueseWurzel-, Stängel- und ZwiebelgemüseBlatt- und KohlgemüseBeerenobstBeerenobstStaudengewächseZimmerpflanzenSchalenobstSteinobstKernobstKräuterNadelhölzerWeinRosengewächseRosengewächseDachbodenWasserKücheWohnzimmerBadezimmerSchlafzimmerKellerRasenWege und PlätzeWege und PlätzeBalkonblumen, KübelpflanzenBalkonblumen, KübelpflanzenHecken LaubHecken NadelnKompost/BioabfälleKleintiergehege

Astilben

Astilben

Astilben sind sehr dekorative und vor allem langlebige Schattenstauden mit gefiederten Blättern und prächtigen Blütenrispen. Ursprünglich waren sie vor allem in Ostasien, aber auch im Osten Nordamerikas beheimatet. Besonders gut gedeihen die Pflanzen an absonnigen bis halbschattigen Standorten. Der Boden sollte humos und frisch sein und sollte nicht zu sehr austrocknen. Auf lehmig-feuchten Böden sind Astilben auch für sonnige Standorte geeignet.

Pflanzenkrankheiten

Pseudomonas- Blattflecken

Pseudomonas- Blattflecken

Beschreibung

Hierbei handelt es sich um eine Bakterienerkrankung. Die Blätter bekommen kleine rundliche braune bis schwarze Flecken, umrandet von einem deutlichen roten Ring. Es können auch nur vereinzelte Blätter betroffen sein. Diese Erkrankung tritt erst im Sommer, frühestens ab Mai auf.

Vorsorge

Feuchte Witterung und Temperaturen über 20° C fördern eine Verbreitung, zumeist durch Spritzwasser. Die Erreger überdauern im Boden, daher ist bei Vermehrung auf Hygiene zu achten und nur gesunde Mutterpflanzen zu verwenden. Überkopfbewässerung nur vormittags. Eine Befallsminderung (Sporenverbreitung) oder eine vorbeugende Spritzung mit Kupferpräparaten ab Mitte April ist möglich, eine vollständige Bekämpfung jedoch nicht.

Als pflanzenstärkende Maßnahme sind Blattbehandlungen mit Naturid EM Mikro Basis und Naturid EM Blatt plus zu empfehlen.

Zeitraum

April, Mai, Juni, Juli, August, September

Lösung

es sind derzeit keine chem. Präparate zugelassen. Eine vorbeugende Behandlung mit Kupferpräparaten zur Sporenabtötung kann Abhilfe schaffen.